3. Hammes & Kramp-Cup gut besucht

Insgesamt sechs Ü35-Freizeitmannschaften konnte Turnierleiter Marc Kuhn am 16. Juni 2017 zum 3. Hammes & Kramp-Cup begrüßen.

Neben den Trierer Stadt-Nachbarn von den "VfL Evergreens", der "AH TuS Pallien", der "FZM Ballklatscher United" und dem "FFC St. Matthias" hatten selbst die Hobbykicker von "Samba Rio" aus Kommlingen den Weg auf die Sportanlage in Mariahof gefunden, um sich mit den Mannen des 2. Wegs Männer rund um Vizepräsident Mark Tullius zu messen.

 

Bei bestem Fußballwetter gab es für die Spieler und mehr als 20 begeisterte Zuschauer eine extrem spannende Vorrunde, bei der praktisch mit jedem Spiel die Tabelle nach dem biblischen Motto "Die Letzten werden die Ersten sein" durcheinandergewürfelt wurde. Letztlich entschieden nur einzelne Spiele oder Tore über die Platzierung.

Das Schöne: Außer fairem und sehenswertem Fußball mussten die Schiedsrichter keinerlei Vorfälle - nicht einmal eine Karte - in ihre Spielberichte eintragen.

 

Als Ergebnis des Doppel-Halbfinales trafen im Finale schließlich die beiden grün gekleideten Teams der AH TuS Pallien und vom FFC St. Matthias aufeinander. Nach einem ausgeglichenen Finale hatten schließlich die Jungs (und die Dame) aus Mattheis im Elfmeterschießen die besseren Nerven und konnten einen hochwertigen Spielball vom SSG-Hauptausrüster TTS Sport als Siegprämie erringen.

 

Anschließend klang der Abend bei Würstchen, Schwenkern, Pommes und dem ein oder anderen "Rähmchen" dann noch bis weit nach Mitternacht aus.

 

Der Vorstand dankte neben den Schiedsrichtern vor allem den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern - viele davon nicht aus dem 2. Weg Männer - für eine reibunglose und arbeitsreiche Organisation des Festes. Besondere Verdienste erwarb sich dabei Platzwart Thomas Heinrich, der wie üblich fast rund um die Uhr an allen Ecken und Enden im Einsatz war.

 

Folgerichtig hörte man beim Abschied regelmäßig von den zufriedenen Fußballern den Satz: "Nächstes Jahr kommen wir wieder!



18.06.2017